Glücksmomente


 Möchtest Du berührt werden und Dich geborgen fühlen?
Möchtest Du endlich einmal verwöhnt und umsorgt werden? 
Du bist willkommen - einfach so, wie Du bist! 

Julia Wagner

Berührung/Massage/Kinesiologie 

 in Essen Fronhausen 

für Frauen

Wenn die Seele bereit ist, sind die Dinge es auch!

-William Shakespeare-

Feedback Swenja

Liebe Jule,
vielen Dank für eine weitere wundervolle Massage. Seit langer Zeit bin ich bei dir und jedes Mal berührst du mich aufs Neue. An Stellen, die deine Hände allein nicht erreichen können. Eine so allumfassende Behandlung war mir bisher fern. Du schaffst eine Einheit und Balance zwischen Körper und Seele die magisch ist. Ein magischer Ort mit magischen Berührungen von einer magischen Frau...Danke

Feedback Det und Maike

Liebe Julia, vielen Dank für Deinen wunderbaren Paarworkshop. Wir haben durch Dich viele neue Anregungen und Inspirationen bekommen. Massagen sind seitdem ein fester Bestandteil in unserem Leben geworden. Im Workshop gab es immer genügend Zeit um die für uns neuen Techniken zu üben und anzuwenden. Wir haben gemerkt, wie sehr Dir das Thema Berührung am Herzen liegt!

Feedback Sandra

Liebe Jule,
bei Dir kann ich mich jedes mal aufs neue fallen lassen und bin nach Deiner Massage nicht nur körperlich tiefenentspannt, sondern auch seelisch ausgeglichen. Danke!

 
Feddback Magdalena

Vielen Dank, liebe Julia, für eine Stunde der Berührung und Verbundenheit, die mich mir selbst wieder näher gebracht hat. Was für ein Glücksmonent! 
Danke für deine sehr präsente und einfühlsame Art und die wundervolle Massage 


 

Feedback Brigitte

Sehr individuelle und hochwertige Beratung sowie eine sehr wohltuende und entspannende Massage. Gerne wieder. 


Feedback Diana

Julia Holt Dich mit ihrer klaren Präsenz da ab, wo Du gerade stehst und entführt Dich mit ihren Berührungen in einen liebevollen Raum, in dem Du Dich voll anvertrauen und loslassen kannst. 

OSHO über Berührung und Massage


"Massieren ist etwas, das du zwar anfangen kannst zu lernen, aber du kommst nie an ein Ende. Es geht immer weiter und weiter, und die Erfahrung wird ständig tiefer und tiefer, höher und höher. Massage ist eine der subtilsten Künste - und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist mehr eine Sache der Liebe.
Lerne die Technik - und dann vergiss sie wieder. Danach fühle nur und lass dich von deinem Gefühl leiten. Wenn dein Lernen tief geht, werden neunzig Prozent dieser Arbeit durch die Liebe geschehen, zehn Prozent erledigt die Technik. Durch die bloße Berührung, eine liebevolle Berührung, entspannt sich etwas im Körper.
Wenn du liebst und für den anderen mitempfindest und dir seines höchsten Wertes bewusst bist, wenn du ihn nicht wie einen Mechanismus behandelst, den man in Ordnung bringen muss, sondern wie eine unendlich kostbare Energie, wenn du dankbar bist, dass er dir vertraut und dir erlaubt mit seiner Energie zu spielen - dann wirst du allmählich das Gefühl haben, als ob du auf einer Orgel spielst. Der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel, und du kannst spüren, wie im Innern des Körpers eine Harmonie entsteht. Nicht nur dem anderen wird geholfen sein, sondern auch dir...

...Sei also andächtig. Wenn du den Körper eines Menschen berührst, sei andachtsvoll - als ob der Himmel selber anwesend wäre und du ihm nur dienst. Ströme mit aller Energie. Und wann immer du spürst, wie der Körper in Fluss gekommen ist und die Energie eine neue Harmonie schafft, wirst du ein Entzücken spüren wie niemals zuvor. Du wirst in tiefe Meditation fallen.

Während du massierst, massiere nur. Denke nicht an irgendwelche andere Dinge, denn das sind alles Ablenkungen. Sei in deinen Fingern, in deinen Händen, als würde dein ganzes Sein, deine ganze Seele sich dort sammeln. Lass es nicht nur eine Berührung des Körpers sein. Deine ganze Seele tritt in den Körper des anderen ein, durchdringt ihn, löst die tiefsten Verspannungen.

Und mache es zu einem Spiel. Übe es nicht wie einen Job aus; lass es ein Spiel und ein Vergnügen sein. Lache und bringe auch den anderen zum Lachen. Beim Massieren trittst du mit der Lebendigkeit eines anderen Körpers in Verbindung und spürst, wo sie fehlt. Du fühlst, wo der Körper unvollständig ist, und machst ihn ganz. Du hilfst der Körperenergie, nicht länger zersplittert, nicht länger im Widerstreit zu sein. Wenn sich die Energien des Körpers aufeinander einstimmen und zum Orchester werden, hast du dein Ziel erreicht.

Gehe also sehr respektvoll mit einem menschlichen Körper um. Er ist ein Tempel, der heilige Schrein. Lerne deine Kunst mit tiefer Ehrfurcht, mit Hingabe. Sie ist eines der schönsten Dinge, die du lernen kannst."






Buche jetzt hier Deinen ganz persönlichen Glücksmoment

🍀

Kontakt

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.